Dynamo Doctype – Fußballwette der Webkrauts

Vor einem Jahr riefen die Webkrauts zu einer Fußball-Tipp-Runde bei ligaexperte.de auf.

Ich hab mal mitgemacht und nun ist die Saison zu Ende. Mir hat es Spaß gemacht mit den Webkrauts zu tippen.

Gratulation an knub, er hat mit 405 Punkten gewonnen.

Ich war fast die gesamte zweite Hälfte etwa punktgleich mit Flocke (Jens Grochtdreis), bin stolz dass ich ihn dann am letzten Tipp-Tag doch noch mit zwei Punkten “abhängen” konnte ;-).

Die Abschlusstabelle:

ss053

Mal sehen, ob es nächstes Jahr weitergeht, ich wäre jedenfalls wieder dabei.

Vielleicht hat ja der Eine oder Andere auch Lust?

Selfhtml jetzt auch mit jQuery-Browser

Selfhtml ist neuerdings auch mit einer Art Browser zu lesen. Das Teil nennt sich Visual SELFHTML.

Macht sich eigentlich recht gut zum schnellen Suchen. Zumindest wenn man mal schnell nach einer speziellen Javascript-Funktion, Html-Tag, CSS-Syntax usw. sucht. Klar gibts da auch andere schöne Verzeichnisse, doch wer (wie ich) mit Selfhtml “aufgewachsen” ist, wird sich vielleicht über Visual SELFHTML freuen.

Technisch beruht Visual SELFHTML auf den jQuery API Browser und Visual jQuery (und natürlich auf selfhtml selbst ;-)).

Man kann das auch nochmal besser im Blog von Selfhtml nachlesen.

CSS – Naked Day 2009

Bitte heute und morgen nicht wundern über die Darstellung dieses Blogs.

Ich nehme am sogenannten Naked Day teil. Das bedeutet, dass sämtliche Stylesheets deaktiviert wurden und man so sehen kann, ob die Website einigermaßen barrierefrei ist.

Also ich bin mit dem Resultat zufrieden ;-).

WordPress-Update Error: Warning: array_keys() [function.array-keys]…

Hab heute mein WordPress von 2.5.1 auf 2.7.1 geupdatet, weil ich Probleme mit den Kommentaren hatte. Ich war erstaunt, dass ich noch so ne “alte” Version am Laufen hatte, naja wenn alles funzt, warum updaten? ;-)

Also hab ich alles nach Anleitung gemacht, dachte ich zumindest (hab vergessen die Text-Widgets im Theme zu deaktivieren).

Ich bekam dann beim Betrachten meines Blogs folgende Fehlermeldung:

Warning: array_keys() [function.array-keys]: The first argument should be an array in /…blablabla…/wp-includes/widgets.php on line 1045

und in den Admin-Bereich kam ich gar nicht mehr rein.

Durch diese Diskussion fand ich folgende Lösung:

Die Fehlermeldung wurde von den Text-Widgets ausgelöst, die ich in meinem Theme verwende. Wenn diese Textwidgets entfernt oder geleert werden, tritt auch die Fehlermeldung nicht mehr auf. Aber wie soll man diese Widgets löschen, wenn man nicht in den Adminbereich kommt?

Dazu hab ich in der wp-config.php die Zeile
define('DB_CHARSET', 'utf8'); //define('DB_CHARSET', 'utf8'); draus gemacht).

Dadurch war die Fehlermeldung erstmal weg und ich konnte im Adminbereich meine Text-Widgets leeren, nachdem ich den Inhalt in eine leere Textdatei kopiert habe.
Danach hab ich die Zeile von eben in der wp-config.php wieder auskommentiert (also wieder
define('DB_CHARSET', 'utf8'); draus gemacht).

Danach war nun die doofe Fehlermeldung weg.  
Aaaber nun wurden die Sonderzeichen wie äöü? in den Artikeln nicht mehr korrekt angezeigt.

Also nochmal rein in die wp-config.php und die Zeile
define('DB_CHARSET', 'utf8'); abgeändert in folgende
define('DB_CHARSET', 'utf8_general_ci');
(das utf8_general_ci hab ich in meiner Datenbank nachgesehen).

Danach wurden nun die Sonderzeichen wieder ordentlich angezeigt.

Zuletzt hab ich dann noch meine kopierten Inhalte wieder in die Text-Widgets reinkopiert und alles funzte wieder.

Naja, ich hoffe jedenfalls dass es dabei bleibt.

Google-Rank pro Keyword ermitteln

Hab heut ein Tool gefunden, mit dem man für seine Website für verschiedene Keywords die Platzierung bei Google ermitteln kann. Also beispielsweise für das Keyword ‘Programmierung Sachsen’ wird die Website bei Google an 19. Stelle angezeigt.

Das Tool heißt Free Monitor for Google. Leider läuft es nur auf Windows, aber man kann damit schön das Ranking zu verschiedenen Suchbegriffen analysieren. Die gewünschten Keywords kann man abspeichern. Die letzten Werte werden ebenfalls gespeichert, sodass man beim nächsten mal sehen kann, obs auf- oder abwärts ging in letzter Zeit. Neben dieser kostenlosen gibts dort auch noch eine Bezahlversion mit noch mehr Einstellmöglichkeiten.

Gefunden hab ich den Tipp auf blogprojekt.de, einem neuen Blog von Peer (siehe: selbstaendig-im-netz.de).

Ein weiterer Tipp von dort, ein kostenloses online-Tool, mit dem man nach einer Anmeldung zumindest 20 Keywords auf ähnliche Weise analysieren kann (guckst du: private-ranking.de). Man kann sich von dort sogar wöchentlich Statistiken schicken lassen, das hab ich nur selbst noch nicht getestet.