Programmierung Thomas Weise

Video-Format

Erstellung webbasierter Software - Video-Format

unsere Leistung für Sie

Unsere Hauptaufgabe besteht in der Erstellung webbasierter Software im Allgemeinen, sowie Softwarelösungen für Kita-Träger zur Verwaltung und Abrechnung von Kindertagesstätten im Speziellen.

Sprechen Sie uns an, vielleicht können wir ein wenig zum Erreichen Ihrer Ziele beitragen.

Video-Formate kann man grob in zwei Bereiche unterteilen, Videobandformate und dateibasierte Formate.
Wir kümmern und hier nur um letztere.

Bei der Erstellung einer Videodatei muss zwischen den Begriffen Format und Codec unterschieden werden.
Ein Codec kodiert und dekodiert einen Audio- oder Videostrom nach einem bestimmten Algorithmus.
Ein Format ist die Form des Abspeicherns einer Datei (an der Dateiendung erkennbar).
Die meisten (Datei-) Formate können mehrere Codecs verarbeiten. Zwei Dateien des gleichen Formates müssen jedoch nicht unbedingt mit dem gleichen Codec komprimiert worden sein.
Zum Öffnen einer komprimierten Datei muss der Codec installiert sein, mit dem die Datei erstellt wurde. Viele Codecs sind jedoch als Teil des Betriebssystems oder Abspielprogrammes schon vorhanden.

zur Startseite

  • MPEG (Endung u. a. .mpg, .mpeg) (Moving Picture Experts Group)
    MPEG-1 - Video-CD (VCD)
    MPEG-2 - SuperVideo-CD (SVCD), MVCD, KVCD, DVD, DVB, HDTV
    MPEG-4 - mit DivX oder XviD erstellte AVI-Dateien, HD-DVD, DVB-S2, HDTV, iTunes
  • WMV (Endung .asf, .wmv) (Windows Media Video)
    für Internet-Streaming, nur auf Windows verbreitet
  • RealVideo (Endung u. a. .rm)
    für Internet-Streaming
  • AVI (Endung .avi) (Audio Video Interleaved)
    weit verbreitet, wird von den meisten Multimedia-Programmen und DVD-Playern unterstützt.
  • QuickTime (Endung .mov)
    von Apple, streamingfähig, Zur Wiedergabe ist der QuickTime-Player notwendig